Feed auf
Postings
Kommentare
Alles, was unmännlich ist

# 70 Tretroller

Tretroller und Kickboards fahren sind unmännlich, erwachsene Männer sollten nicht Tretroller fahren, steig ab, alter SackEin echter Kerl bewegt sich flotten Schrittes voran. Möchte er noch schneller zur Bahn-Station oder Arbeitsstelle gelangen, so bedient er sich eines Fortbewegungsmittels, das geschaffen ist für den erwachsenen Mann. Wie etwa ein Herrenrad oder sportliches Mountainbike.

Besonders männlich wirkt natürlich derjenige, der auf einem respektablen Motorrad dahergebraust kommt. Groß, gefährlich und nur mit technischem Geschick zu manövrieren – das ist das maskuline Fahrzeug schlechthin.

Der Tretroller, auch Kickboard genannt, ist ein simples Fahrgerät. Er ist handlich, ungefährlich und um ihn zu fahren, bedarf es keinerlei Geschick. Er wurde für Kinder geschaffen und ist als Spiel-Fahrzeug bekannt. Selbst wenn es sich um ein Modell für den Erwachsenen mit stabileren Reifen und höherem Lenker handelt: Ein Mann mit Tretroller sieht immer aus, als hätte er einem kleinen Kind das Spielzeug geklaut.

Im Straßenverkehr wird der Tretroller auch als ‚Spielzeug‘ klassifiziert. Dies bedeutet, erstens, dass man damit nicht auf Straßen, sondern nur auf Gehwegen fahren darf. Und, zweitens, dass ein Tretroller in die gleiche Kategorie wie ein Bobby Car oder Hello Kitty-Dreirad fällt. Ein echter Mann hat nun einmal eine ordentliche Karosserie unter sich oder ist auf einem respektablen Zweirad unterwegs. Und kommt nicht per Bobby Car zur Arbeit gefahren. Einen ähnlich albernen Anblick bietet der Tretroller-Fahrer, denn er ist auch offiziell mit einem Kinderspielzeug unterwegs.

Dennoch kommt so mancher erwachsene Mann im urbanen Nahverkehr auf einem Kickboard angerollt daher. Warum benutzt er solch unmännliches Gefährt? Warum schwingt er sich nicht wenigstens auf ein Fahrrad, mit dem er schneller ist und auf Straßen fahren darf?

a)    Er ist kein Mann, sondern noch ein kleiner Junge. Als solcher erfreut er sich einfach an dem kindlichen Fahrvergnügen. Wahrscheinlich ist er einer, der auf seinem coolen Kickboard auch noch Kunststücke vorführen kann.

b)    Ein Tretroller ist ideal, um ein Gefühl für Gleichgewicht zu erlangen, und als Vorbereitung auf das Radfahren bekannt. Die Annahme liegt also nahe, dass ein Mann auf einem Tretroller gar nicht Fahrradfahren kann.

Einer Person maskulinen Geschlechts über 20 sei demnach geraten: Lieber wie ein Mann zu Fuß gehen, als wie ein Kind Tretroller fahren.

>>Diesen Eintrag an einen Freund senden

15 Kommentare auf “# 70 Tretroller”

  1. Uli sagt:

    muss diesem Punkt selbst als Mann 100% zustimmen

  2. ZuLu sagt:

    Der graumelierte Anzug-Krawatte-Aktenkoffer-Typ am Skateboard ist genauso lächerlich wie der Tretroller-Typ.

  3. Babsi sagt:

    Würde gerne einen in einem Bobby Car zur Arbeit fahren sehen!!!

  4. Myriam sagt:

    Ich gehe immer davon aus, dass ‘er’ nur den Tretroller seines Sohnes von der Kita nach Hause fährt. Leider aber nicht der Fall.

  5. Hermama sagt:

    Nene, das unmännlichste Fortbewegungsmittel für mich ist immer noch das Liege-Fahrrad. Warum? WAAAA-RUM, Leute?

  6. Jenny Schuh sagt:

    Werde meinen werten ‘Herren’ Kollegen morgen fragen, ob er nicht Rad fahren kann, und wenn er entrüstet verneint, dann ob er mir in der Mittagspause tolle Kunststücke auf seinem coolen Kickboard vorführen kann. Was für eine Vorfreude auf den Arbeitstag!

  7. kai sagt:

    tretroller sind für kids. alle ab 18, egal ob männlich oder weiblich, sollen das ding im kellerabteil lassen!

  8. Yoyo sagt:

    Richtig! Nichts für Männer, das ist auch meine Meinung. Besonders ab 35 wirkt es nur noch lächerlich und er gezwungen junggeblieben.

  9. Meister sagt:

    Kickboarden ist ein Trendsport und wer Spaß daran hat sollte es tun und sich von niemand beirren lassen – das ist männlich.

  10. herrmann sagt:

    Das ist mit Abstand das Luschigste, was ein “Mann” machen kann!

  11. ABCy sagt:

    Auch meine Meinung: Pubertär und kindisch. Aber da kann er eben schneller zu Hause sein, um mit seiner Eisenbahn zu spielen.

  12. Fritz sagt:

    Lustig was hier als männlich eingeschätzt wird. Natürlich ist das kein Tretroller, das ist ein schlechter Witz. Schaut euch mal Roller für Erwachsene an, fahrt damit über die Alpen und dann lacht weiter ihr Luschen.

  13. marillion sagt:

    Ich bin Mitte 20 und ich bin schon über 10 Jahre mit so einem Kickboard Unterwegs, vor allem in der Stadt, das mag in den Augen unserer “Gesellschaft” Unmännlich sein… Ich habe mit dem Kickboard so viele Vorteile, ich bin damit viel schneller als mit dem Bus/Auto und ich habe eine Top Kondition, ich fahre damit Strecken von über 25km.

  14. Nadine sagt:

    Mein Kollege sieht unmännlich auf seinem roller aus.

    Schade um ihn!

  15. rollerfan sagt:

    Also nein ich lache mich gleich schlapp, was soll daran unmännlich sein? Es ist ein Sportgerät für mich, damit fahre ich 3 mal die Woche 20 bis 30 km pro Strecke und das nicht gerade langsam. Auch bin ich mit Inlinern unterwegs finde es manchmal aber wesentlich angenehmer mit dem Scooter. Alle die hier eine große klappe haben können bestimmt gerade mal 500m damit zurück legen. Ach übrigens ich bin 47 und meine Frau findet mich trotzdem Männlich.

Kommentar abgeben